Hero image
(c) Dario Damiano

Projekte

Please let me be your project:

Festivals, Double- und Triple-Features, experimentelle Führungen durchs Droste-Museum – eine kleine Übersicht von Projekten, die derzeit am CfL entstehen.

Droste-Tage 2018: Come Cross Me

Zwischensprachen, Re: Reading Droste

Die Droste-Tage finden seit 2013 im jährlichen Rhythmus auf Burg Hülshoff statt. Sie haben jedes Mal ganz unterschiedliche, immer poetische, starke und zugleich feine Arbeiten gezeigt, die sich mit Grundthemen des Werks der Droste-Hülshoff auseinandersetzten.

Unter dem Titel COME CROSS ME sind 2018 dabei: das Volxtheater Bethel mit einer ortsspezifischen Theaterperformance; Peter Waterhouse und Kübra Gümüšay mit Eröffnungsreden; die Droste-Lectures mit Liat Fassberg, Barbara Köhler und Tilman Ramstedt; Poesiefilme zu Gedichten der niederländischen Lyrikerin Frouke Arns; Musik-Literatur-Performances mit Fiston Mwanza Mujila/Patrick Dunst und Cia Rinne; eine Videobespielung der Burgfassaden durch Sven Stratmann; sowie ein Konzert der Großband The Dorf um Jan Klare.

Das ausführliche Programm finden Sie hier.


Schaustellen!

Ein Literaturvolksfest auf Burg Hülshoff

Anbauen!, World Wide World, Zwischensprachen

Auf dem Gelände von Burg Hülshoff wird ab 2019 gebaut und angebaut: Die Vorburg wird in den kommenden Jahren zu einem Veranstaltungs- und Tagungszentrum werden.

Mit SCHAUSTELLEN! ruft das Center for Literature solche Baustellen auf – ganz konkrete, aber auch gesellschaftliche und künstlerische. Zum anderen steckt in SCHAUSTELLEN! – klaro! – das Zurschaustellen, das Präsentieren und Performen, die große Geste und der noch größere Hammer.

Passend dazu eröffnet das Festival mit einem überdimensionalen, aufblasbaren Presslufthammer der Künstlergruppe Tools For Action um Artúr van Balen. Den setzt die Gruppe an die Vorburg von Hülshoff an. Der Münchner Schriftsteller Andreas Neumeister, Experte für Architektur und für Kunst am Bau, liest dazu aus seinen listenartigen Texten. Außerdem erwarten Sie fast zwanzig Lesungen in unseren Fliehenden Bauten, u.a. mit Thorsten Nagelschmidt, Katja Lange-Müller, Lucy Fricke und Nora Bossong, eine Lecture von Marcel Beyer zu Karl May und eine Catwalk-Performance von dorisdean mit Texten Elfriede Jelineks.

Kommen Sie, kommen Sie! Stürzen Sie sich ins Geschehen, bevor sich das Geschehen in Sie stürzt! Betreten Sie die SCHAUSTELLEN! und werden Sie Teil! Es gibt so viel zu schauen! Und noch viel mehr zu bauen!

Das ausführliche Programm finden Sie hier.


„Sehnsucht in die Ferne“. Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff – Wanderausstellung

Re: Reading Droste, World Wide World

Ein außergewöhnliches Ausstellungsprojekt, das 2017 auf Burg Hülshoff gastierte. Die Besucher*innen reisen mit der Droste durch die (Kultur-) Landschaften des frühen 19. Jahrhunderts. Dabei lernen sie nicht nur die Lebensumstände, die Literatur und die Briefe der Dichterin kennen, sondern auch ihre Landschaften und ihre Fortbewegungsmittel: die Kutsche, das Dampfboot und die Eisenbahn. Und das alles auf ungewöhnliche und überraschende Weise.

Die Wanderausstellung „Sehnsucht in die Ferne“. Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff lässt die Besucher eintauchen in Landschaften, wie Droste sie unterwegs kennenlernte und beschrieb. Präsentiert werden bisher nie gezeigte Exponate und Handschriften in spannenden multimedial inszenierten Räumen.

Die Ausstellung zeigt – eingebunden in insgesamt zehn Landschafts- und Reisearchitekturen – zahlreiche Exponate aus dem Leben der Annette von Droste-Hülshoff und ihrer Zeit. Neben einem umfangreichen, für die Ausstellung eingesprochenen Angebot an vertonten Droste-Texten ist das Highlight der Ort der Poesie. In ihm lädt eine multimediale Virtual-Reality-Installation zum Eintauchen in die Welt der Literatur der Droste ein.

Die Ausstellung wurde mit dem IF-Design-Award 2018 ausgezeichnet.

11086-800x410-q92

Stationen:
Kreismuseum Wewelsburg: Mai – August 2017
Burg Hülshoff, Havixbeck: August – November 2017
Stadtmuseum Brakel: Mai - Juli 2018
Neues Schloss, Meersburg: August 2018 – Februar 2019
Stadtmuseum Paderborn: August – November 2019
Weitere Stationen befinden sich in der Abstimmung.

Die Ausstellung w„Sehnsucht in die Ferne“. Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff ist ein Projekt der folgenden Träger: LWL-Literaturkommission für Westfalen, Droste-Forum e.V. (Dr. Jochen Grywatsch); Kreis Paderborn (Andreas Weiß); Stadt Paderborn (Dr. Andreas Neuwöhner); Stadt Brakel (Dirk Brassel); Droste-Forum e.V. (Dr. Jens Kloster) und wurde realisiert durch die Agentur BOK+Gärtner.

Ausstellungskatalog:
Jochen Grywatsch u. Jens Kloster (Hg.): Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Begleitbuch zur Wanderausstellung „Sehnsucht in die Ferne“. Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff, Bielefeld: Aisthesis 2017 (= Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen Bd. 74).