Künstler*in

Nesrin Tanç

post-westfaelische-literatur_nesrin-tanc_-fatih-kurceren
© Fatih Kurçeren

Nesrin Tanç ist freischaffende Literatur- und Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Mitbegründerin von KuKstDu e.V. (Kunst und Kulturstudien Duisburg). Sie rekonstruiert in ihrer Forschung die Kulturgeschichte der Einwanderungsgesellschaft. In ihrer Dissertation Die Ordnung der Vielfalt. Ruhrgebietsliteratur anhand der Werke von Fakir Baykurt, Kemal Yalcın, Rauf Ceylan und Emine Sevgi Özdamar. eruierte sie die Arbeit von Literat*innen, die in den 1970er- bis 1990er-Jahren aus der Türkei, Anatolien oder Mesopotamien nach Deutschland und insbesondere ins Ruhrgebiet emigriert sind. Ihre kreativen Arbeiten präsentiert sie unter den Labels Agentur Ausländerrauş (lies: Ausländerrausch) und Anatolpolitan.
2019 hat sie die Produktion der ersten Literaturkarte zu den Erzählungen des Autors Fakir Baykurt konzipiert und umgesetzt. 2020 war die PACT Zollverein Guest Fellow. 2021 hat sie für das Institut für Auslandsbeziehungen eine Studie zur Erinnerungskultur an die sog. Gastarbeiter*innen aus der Türkei verfasst.

Veranstaltungen mit Nesrin Tanç