Künstler*in

Iuditha Balint

post-westfaelische-literatur_dr.-iuditha-balint_-roland-gorecki
© Roland Gorecki

Iuditha Balint ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin und seit 2018 Direktorin des Fritz-Hüser-Instituts für Literatur und Kultur der Arbeitswelt. Sie studierte Germanistik und Philosophie in Mannheim und Heidelberg und wurde 2015 mit der Dissertation Erzählte Entgrenzungen. Narrationen von Arbeit zu Beginn des 21. Jahrhunderts promoviert. Im kommenden Frühjahr 2022 ist sie Max Kade Visiting Professor an der University of Cincinnati.

Forschungsschwerpunkte: Literatur der Arbeitswelt im 17., 18. und 21. Jahrhundert, Literatur und Ökonomie, Begriffsgeschichte und historische Semantik, Metapherntheorie.

Veranstaltungen mit Iuditha Balint