Künstler*in

Tanasgol Sabbagh

tanasgol.jpg
© Sergen Yener

Tanasgol Sabbagh schreibt Gedichte und Spoken Word Texte. Sie hat einen B.A. in Orientalistik und studiert derzeit Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Seit zehn Jahren tritt sie als freischaffende Bühnenpoetin an zahlreichen Bühnen im deutschsprachigen Raum auf, u.a. Volksbühne Berlin, Deutsches Schauspielhaus, Elbphilharmonie. In ihren Texten beschäftigt sie sich mit dem Zustand des Menschseins und dem damit verbundenen Unbehagen. Ihre Arbeiten sind in Anthologien und Zeitschriften erschienen und wurden in verschiedenen Bühnen-, Radio- und Videoformaten inszeniert (u.a. Solothurner Literaturtage, Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste, Zeit Online). Sie ist Gründungsmitglied des Künstlerkollektivs parallelgesellschaft und der gleichnamigen Veranstaltungsreihe in Berlin. Außerdem engagiert sie sich für die Förderung junger literarischer Talente und leitet Schreibwerkstätten für Jugendliche und Studenten. Tanasgol lebt in Berlin.