Künstler*in

Mia Göhring

mia-goehring_c_almuth-kreutz
© Almuth Kreutz

Mia Göhring (1995, Berlin) ist gemeinsam mit Özlem Özgül Dündar und Lea Sauer Teil des kollektiv flexen, dass sich auf performative und subversive Weise mit Wahrnehmung und Bewegung im öffentlichen Raum auseinandersetzt. Nebenbei studiert sie Geschichte in Leipzig. Von 2013 bis 2015 arbeitete sie an verschiedenen Theatern und entwickelte unter anderem innerhalb des Theatervereins Goldstaub e.V. die installative Performance Spielplatz Namibia mit. Sie ist Mitherausgeberin der Anthologie Flexen – Flâneusen* schreiben Städte, die 2019 im Verbrecher Verlag erschien.