Künstler*in

Marcus Weidner

weidner.jpg__524x524_q90_crop_subsampling-2
© LWL

Dr. Marcus Weidner ist Historiker, er studierte Romanische Philologie, Klassische Archäologie sowie Mittlere und Neuere Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 1998 promovierte er über das Verhältnis von Adel und Stadt im 17. und 18. Jahrhundert vor dem Hintergrund des Kulturtransfers. Von 1998-2002 arbeitete Marcus Weidner am LWL-Archivamt für Westfalen, am Historischen Museum Bremerhaven und am LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster. Seit 2002 ist er wissenschaftlicher Referent am LWL-Institut für Westfälische Landesgeschichte in Münster. Darüber hinaus ist er Mitinitiator und Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Portale zur Regionalgeschichte und Landeskunde (AG Regionalportale Deutschlands) (gegründet 2007), Mitglied der Historischen Kommission für Westfalen, Lehraufträge an den Universitäten Paderborn und Bochum.
Seine aktuellen Hauptprojekte sind: Kriegsverbrechen in Westfalen-Lippe, Erinnerungskultur, NS-Topographie für Westfalen und Lippe, Internetportal zur NS-Geschichte Westfalens.

Publikationen (Auswahl) u.a. zu NS-Zeit, Zweiter Weltkrieg, Erinnerungskultur, Digital Humanities, Kriegsverbrechen, Adel. Derzeit Recherche zu einem Massaker an 208 Zwangsarbeitern im Sauerland im März 1945.