Künstler*in

Thea Reifler

Thea Reifler (*1987, CH) arbeitet als Regisseurin an den Schnittpunkten von Performance, Musiktheater, Film und Installation. Sie nutzt Performances und Ausstellungen als Mittel für Begegnungen der dritten Art - sowohl in künstlich geschaffenen als auch in vorgefundenen Umgebungen. Ihre Arbeiten suchen die Vielschichtigkeit und entstehen daher mit unterschiedlichen Medien, verschiedenen Produktionsschritten und unterschiedlichen Personengruppen.

Als Teil des Kollektivs K.A.U.&Wdowik (DE/PL) schuf sie ein Roadmovie-Tagebuch (Transit Monumental, Spielart Festival München), eine Filmoper (Fiasco, Staatstheater Darmstadt) und ein Tanzstück für ein Museumsstück (Return of a Goddess, Sophiensaele Berlin und MX). Weitere Kooperationen verbinden sie mit das schaubüro (CH) und mit dem Reality Research Center (FI).

Ihre* jüngsten Arbeiten entstanden als Regie-Duo mit Philipp Bergmann im Künstlerhaus Mousonturm (These Days), 3hd Festival Berlin und Theaterspektakel Zürich (Your Unlikely Friend), sowie im Museum Hamburger Bahnhof (Stream Switch).