Künstler*in

Jessica J. Lee

jessica-lee_c_ricardorivas-high-res

Jessica J. Lee ist eine britisch-kanadisch-taiwanesische Autorin und Umwelthistorikerin, die mit dem Hilary Weston Writers' Trust Prize for Nonfiction, dem Boardman Tasker Award for Mountain Literature, dem Banff Mountain Book Award und dem RBC Taylor Prize Emerging Writer Award ausgezeichnet wurde. Sie ist die Autorin von zwei Büchern: Turning und Two Trees Make a Forest. Von 2017-2018 war sie Writer-in-Residence am Leibniz-Institut für Gewässerökologie in Berlin. Jessica ist Gründungsherausgeberin von The Willowherb Review und Forscherin an der Universität Cambridge.

In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit Fragen zu Ort, Zugehörigkeit und Identität in Naturbüchern, die eine Brücke zwischen Lyrik und Wissenschaft schlagen. In der Willowherb Review bringt Jessica farbige Autoren aus der ganzen Welt zusammen und plädiert für ein breiteres Verständnis von Naturschreibern und für die Frage, was ihr eigentliches Thema ist. Derzeit arbeitet sie an einem Buch mit Essays über Pflanzen und Migration, das aus ihrer Catapult-Kolumne 'Non-Native Species' hervorgegangen ist.

Veranstaltungen mit Jessica J. Lee