Performance und Podcast

Fräulein Nette unterwegs

Karen Duve und Bettina Bruns sitzen auf Pferden auf einer grünen Wiesen Landschaft.
Karen Duve und Bettina Bruns © Kerstin Ahlrich
Verschoben

Entlang der Reiseroute der bedeutendsten deutschen Dichterin des 19. Jahrhunderts begeben sich die preisgekrönte Schriftstellerin Karen Duve und die Sängerin Bettina Bruns im Mai von Burg Hülshoff aus auf einen literarischen Wanderritt.

Reittour und Podcast
mit Karen Duve und Bettina Bruns
Regie: Miriam Michel

»Die Verwandtenbesuche hingen aneinander wie ein Kälbergekröse«, schreibt Annette von Droste-Hülshoff in einem Brief über ihre Reisen zur Verwandtschaft ins Ostwestfälische. Und nicht nur die Besuche selbst waren zäh – auch die Reisen waren lang und aufreibend.
In ihrem Roman Fräulein Nettes kurzer Sommer beschreibt Karen Duve jedoch nicht nur die beschwerlichen Reisen, sondern auch die »Jugendkatastrophe« der Droste – die von ihrem Geliebten und dessen Studienfreund bei einem Verwandtenbesuch auf die Probe gestellt wird, über diese Intrige stolpert und tief fällt. Ausgehend von jenem schicksalhaften Sommer beschäftigt sich das multimediale Projekt »Fräulein Nette unterwegs« mit den drei Lebensaspekten Scheitern, Schönheit, Scham.
Über Stadtrandsiedlungen, Biohöfe, Museen, Guts- häuser und Parkanlagen führt die mehrtägige Reise zum Bökerhof, dem Schauplatz von Droste-Hülshoffs »Jugendkatastrophe«.
Zu Pferde werden Entfernungen neu erfahrbar, stellen sich ungeahnte Hindernisse in den Weg und werden überraschende Begegnungen möglich, die vom Roman Fräulein Nettes kurzer Sommer zu unserer heutigen Wirklichkeit führen. Umwege und zufällige Wegbekanntschaften eröffnen einen neuen Blick auf das Reisen und die Region: Die bloße Fortbewegung wird zum Abenteuer in der nahen Ferne.
Mit den digitalen Medien des 21. Jahrhunderts holen wir diese Reitperformance direkt ins Wohnzimmer des Publikums. Pandemiekonform begleiten wir die Reiterinnen mit einem Podcast und über Social Media auf ihrem Weg durch Moor und Gehölz, entlang an Autobahnen und Feldern.
Im September kehren wir mit einer Reihe von Veranstaltungen – Konzerte, Lesungen, Performances – zurück an die besuchten Orte, dieses Mal in umgekehrter Reihenfolge, vom Bökerhof nach Hülshoff.
Mit im Programm »Regionale Kulturpolitik« durch das Kooperationspartner*innen stellen wir uns erneut Scheitern, Schönheit, Scham.

Hinweis

Ab dem 11. Mai auf burg-huelshoff.de/mediathek

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes und von der Stiftung Sparkasse Münsterland Ost. In Kooperation mit vielen weiteren regionalen Partner*innen.