Logo Center for Literature
Hero image

Tag 3: 19. Juni 2020

Kenan Abouaasi, Christian Filips, Bibiana Jiménez, Maximo Marinelli, Yoshiko Waki – Lecture Performance – DUNKLER ENTHUSIASMUS. EINE PASOLINI-LECTURE-PERFORMANCE

Eine Hommage an Pasolini: Poesie, Musik und Tanz mischen sich, um seine Utopie für uns erlebbar zu machen. Denn woran glaubte er, wenn nicht daran, dass die Kraft der Sprache ein anderes Denken ermöglicht?


In Pier Paolo Pasolinis Gedichten, die von Christian Filips ins Deutsche übertragen wurden, setzt sich Pasolini immer wieder mithilfe einer von ihm nie gesprochenen Muttersprache - dem Friulanischen - mit politischen, sozialen und religiösen Strukturen auseinander. Lesend, musizierend und tanzend nähern sich Kenan Abouaasi, Christian Filips, Bibiana Jiménez, Maximo Marinelli und Yoshiko Waki dem Werk Pasolinis, um die Koordinaten seiner Sprache zwischen Dialekt und Dialektik vor unseren Augen und Ohren auszubreiten.

Kirchner Hochtief - Dokumentation - HERR TRÜMMER: EVAKUIERT DAS ICH-GEBÄUDE – EINE DOKUMENTARISCHE BALLADE

Pop ist auch Kunst!!! Aber was kann Pop noch – vom Internet aufgefressen und von der Kreativwirtschaft verdaut? Glauben wir noch an ihn? Kirchner Hochtief sucht eine neue Utopie, nein, IST die neue Utopie. In diesem monumentalen Doku-Pop-Epos finden wir heraus, wieso.
Ein Film von Donni Schoenemond.

Eva Meyer, Eran Schaerf – Film – DIESES SPIEL GEHT NUR ZU SECHST

Ein Film, der die große Frage stellt, was einen Menschen heute zum Fremden machen kann. Je nachdem wer man ist, kann ein Eingang offen oder verschlossen sein. Dafür steht auch das Spiel mit Kafkas Gemeinschaft, die fünf Personen zählt und nicht weiß, wie sie einen abgewiesenen Sechsten, der immer wiederkommt, ausschließen soll. In einer Weltpremiere stellt das Künstler*innenduo Eva Meyer und Eran Schaerf seine neue Arbeit vor. Kunst und Theorie vermischen sich, um uns zu berühren.


Skript, Kamera, Schnitt: Eva Meyer und Eran Schaerf
Kartenspiel: Suchan Kinoshita und Eva Meyer
Stimme: Eran Schaerf
Klavier: Suchan Kinoshita
Tonmischung: Johan Vandermaelen
Bildkorrektur: Wave-Line
Produktion: zählen und erzählen 2020

Filmwerkstatt Münster, Suchan Kinoshita, Kirchner Hochtief, Eran Schaerf – Diskussion – GLAUBST DU AN KUNST?

Wir treffen uns mit Kunst- und Kulturschaffenden und sprechen über die Kraft der künstlerischen Verarbeitung von Krisen.


Diskussion mit
Suchan Kinoshita - Künstlerin & Professorin an der Kunstakademie Münster
David Julian Kirchner - Pop-Mogul und CEO von Kirchner Hochtief
Eran Schaerf - Filmemacher & Hörspielkünstler
moderiert von Carsten Happe (Filmwerkstatt Münster)

dorisdean – Video-Serie – JESUS CRIES SUPERSTAR (PART THREE)

Ein Musical. Eine Performance. Eine Video-Collage. Eine Serie von dorisdean in vier Teilen, die fragt: Müssen Körper leiden? Und: Wie können wir vergeben?


Dieses Video ist (eingeschränkt) barrierefrei für Menschen, die nicht oder nur eingeschränkt hören können. Sie können die Untertitel (Deutsch und Englisch) nutzen. Dafür klicken Sie auf »CC« und wählen die gewünschte Sprache aus.
This video has English subtitles. Click the »CC« - button and chose »English«.

dorisdean – Video-Serie – JESUS CRIES SUPERSTAR (PART THREE) – Audiodeskription

Ein Musical. Eine Performance. Eine Video-Collage. Eine Serie von dorisdean in vier Teilen, die fragt: Müssen Körper leiden? Und: Wie können wir vergeben?


Dieses Video ist barrierfrei für Menschen, die nicht oder nur schlecht sehen können. Sie können diese Version mit Audiodeskription nutzen.

Kalakuta Soul Records – Soundtrack – SOUL RECORDS DAY 3

God is a DJ! Guy Dermosessian von Kalakuta Soul Records kreiert für jeden Festivaltag einen eigenen Soundmix. Es entsteht eine Festivalplaylist verschiedener Musikrichtungen.


Setlist
Fela Kuti & Egypt 80 - Beasts Of No Nation
Fela Kuti & Egypt 80 - Teacher Don’t Teach Me Nonsense
Tony Allen & The Afro Messengers - No Discrimination
Fela Kuti & The Afrika 70 Organization - Suffering and Smiling
Sandra Akanke Isidore sings with Fela Kuti & Africa 70 - Upside Down

Und nächste Woche: Kinga Tóths Live-Performance MARIAMASCHINA


Meldet euch jetzt an! Die Plätze sind begrenzt.

Ave Mariamaschina! Wir feiern live eine performative Andacht, in der alles andere als andächtig gelauscht wird. Der private Beichtstuhl wird zur öffentlichen Arena moderner Gebetsarbeit. In diesem digitalen Beichtstuhl beschwört die ungarische Dichterin Kinga Tóth mithilfe der italienischen Soundkünstlerin Silvia Rosani in einer Fake-Liturgie die Kraft der feministischen Gemeinschaft herauf. Es geht um nichts weniger als darum, dem Umbau demokratischer Gesellschaften durch Demagogen und Rassisten entgegenzutreten. Statt Götzendienst an menschenfeindlichen Ideologien, wird die heilige Mutter Maria angerufen. Statt Vereinzelung schafft die Mariamaschina Zusammenhalt. Wie in einem Beichtstuhl treffen sich Performerin Tóth und Sündige*r in einer Live 1:1-Situation via Zoom. Im rezitativen Gebet feministischer Verse begegnet man sich in – mittlerweile – ganz ungewöhnlicher Nähe und legt statt Beichte einen Grundstein neuer Solidarität.

Anmeldung

Zur Anmeldung für die kostenlose Performance einfach bis zum 25. Juni 2020 eine E-Mail mit Angabe des Klarnamens an drostefestival@burg-huelshoff.de senden. Dauer der privaten Berichtsession über den Anbieter Zoom etwa 10 Minuten pro Person.