News

Saisonstart Burg Hülshoff

cfl-saisonstart_2

Die Winterpause vom Haus Rüschhaus in Münster Nienberge ist nun auch rum!

Am 1. April öffnete das ehemalige Wohnort von Annette von Droste-Hülshoff. Annette von Droste-Hülshoff lebte hier etwa zwanzig Jahre lang und verfasste unter anderem ihre berühmte Novelle Die Judenbuche. Das Landgut wurde von Johann Conrad Schlaun um 1745 entworfen und vereint bäuerliche und adelige Wohnelemente.

Besucht das barocke Kleinod am Rande von Münster!

PS: Verpasst an den Wochenenden außerdem nicht die digital basierte Sonderausstellung Deep Work | Schreiben und Coden zum Zusammenhang zwischen Menschensprache und Maschinensprache.

Öffnungszeiten

Droste-Museum
1.April bis 31. Oktober 2022:
Mittwoch bis Sonntag – Besuch nur mit Führung:
11:00, 12:00, 13:30, 14:30, 15:30 Uhr

Sonderausstellung Deep Work | Schreiben und Coden
Samstag und Sonntag im Rahmen eines begleiteten Besuchs:
11:00, 13:00, 14:30 Uhr

Garten frei zugänglich
11 bis 16:30 Uhr

Schließzeiten
In der Zeit vom 15. bis 19. Juni 2022 laden wir Euch herzlich zum Droste Festival 2022 ein. Das Museum im Rüschhaus ist in dieser Zeit geschlossen.

Tickets

Tickets für den Besuch von Haus Rüschhaus erhaltet ihr vor Ort. Der Eintritt in die Parkanlage von Haus Rüschhaus ist kostenfrei.

5 € regulär / 3,50 € ermäßigt*
5 € Sonderausstellung

Der Eintritt für Menschen bis 18 Jahre und Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung ist frei.

Für Gruppen-Buchungen von Museums- oder Ausstellungsbesuchen meldet euch bitte telefonisch unter 0049 (0)2534 1052 oder per Mail unter museum@burg-huelshoff.de.