Logo Center for Literature
Blogging on Heaven's Door

Und woran glaubst du?

05.06.2020 ⋅ von Claudia Fiedler

hieronymuskloster-lissabon
Hieronymuskloster Lissabon (c) Andrea Heming

Wir schreiben unser Glaubensbekenntnis!

Wir Lesebürger*innen laden ein, eigene Glaubenssätze zu finden, notieren und mit uns zu teilen. Völlig frei: Aus dem Bauch heraus oder wohlüberlegt.

 

Ganz nach dem Motto: Woran glaubst du eigentlich?

Sende uns deine "Ich glaube..."-Sätze - als Text, als Video, als Zeichnung, als Bild an: lesebuergerinnen@burg-huelshoff.de

Sie werden hier veröffentlicht und schließlich als Glaubensbekenntnis um die Welt gehen.

 

Glaubenssätze von Petra

Ich glaube an
Evolution als Wechselwirkung innerer und äußerer Bedingtheit.

Ich glaube an
Liebe ohne bewusste, rationale Gründe.

Ich glaube an
gelingendes Leben durch freie Entfaltung.

Ich glaube an
Lernfähigkeit durch neugierige Betrachtung und Tun.

Ich glaube an
Sinnfindung.

Ich glaube an
Selbstzweifel und Angst als positive Energie zur Veränderung.

Ich glaube an
Bewusstsein, welches weiß, dass es nicht weiß.

Ich glaube an
Lebensfreude als Lebenssinn.

Ich glaube nicht
an Göttlichkeit im Kontext der Theologie.

Ich glaube nicht
an Problemlösungen durch Alternativlosigkeit und nicht an Wertunterschiede sogenannter Systemrelevanz.

 

Glaubenssätze von Ulla

Ich glaube an

den Schutz der Gemeinschaft

die Macht der Freundlichkeit

das Wohltuende der Geborgenheit

das Tröstende liebender Hände

die Kraft lobender und dankender Worte

die positive Wirkung herzhaften Lachens

die Freude des Entdeckens

die Erleichterung, wenn eine Frage beantwortet bzw. ein Problem gelöst ist

die Kraft des Vertrauens im Für- und Miteinander

an eine Verflochtenheit der Dinge in der Natur

an die Förderung meiner Gesundheit durch Bewegung in der Natur

das Sekundenglück

 

Glaubenssätze von anonym

Ich glaube an die Literatur und an ausgefranzte Lesezeichenbänder

Ich glaube an den Feminismus

Ich glaube an Erstfassungen und an die Kraft der Überarbeitung

Ich glaube an unsichtbare Gedankenfäden zwischen Menschen

Ich glaube an Erinnerungskitsch

Ich glaube an die Bewegung und an das Licht, das zwischen den Bewegungen durch offene Stellen hindurch blinzt

Ich glaube an das Komische und das Kosmische

Ich glaube an Drehtüren und nicht an Schiebetüren

Ich glaube an Empathie und eine aufmerksame Begegnung

Ich glaube an dich und daran, dass du etwas verändern kannst