Artist

David Guy Kono

drostefestival2021_david-guy-kono_martina-gimplinger
© Martina Gimplinger

This page has not been translated into English yet. Please be patient, we are working on it.

David Guy Kono in Douala (Kamerun) geboren. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung zum Schauspieler, Tänzer, und Marionettenspieler im Jahr 2005 wurde kono 2009 als bester Schauspieler im Rahmen des Festivals Theatralement votre ausgezeichnet. Seit 2013 arbeitet er mit Kainkollektiv aus Bochum an Stücken wie Fin de Mission das Spuren der europäischen kolonialismus nachgeht. Kono entwickelte 2015 die Performance No Title in Rahmen des Programms The Incantations of the Disuiting Muse bei Savvy Contemporary in Berlin, die sich mit verschiedenen Perspektiven auf den Körper und die Unsichtbarmachung der Seele beschäftigt. Seit 2017 lebt und arbeitet er im Ruhrgebiet. 2017 konzipierte Kono in Rahmen des MusraraMix festival in Jerusalem die Performance Lah Kam, die das Spannungsverhältnis zwischen einem Innen und einem Außen thematisiert. Im Rahmen des TheaterfestivalsFavoriten in Dortmund entwicklte Kono in Kooperation mit Antoine Effroy die Performance Tcha. Sol. Boden in der er der historischen Parallelität von Reichtum und Ausbeutung nachgeht. 2018 wurde David Guy Kono mit der Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstler*innen ausgezeichnet und war im Jahr 2020 Mehrfach mit dem WHY NOt Kollektiv auf der Bühne Why Not Reality. Auf dem Favoriten Festival 2020 feierte zudem sein Stück Metamorphose Premiere, das anschließend am Ringlokschuppen gezeigt wurde.