Präsentation Residenzprojekte

Schaukasten KHM

Focus: Zwischensprachen
cfl-komplizinnen-insta-feed-5
Online event

This page has not been translated into English yet. Please be patient, we are working on it.

Über eine Woche verteilt präsentieren vier Teilnehmer*innen des Residenzprogramms von CfL und der Kunsthochschule für Medien Köln im Rüschhaus und in der Digitalen Burg ihre Projekte, die sich in unterschiedlichen Stadien befinden. Allen gemeinsam sind aber die literarischen Ausgangspunkte und der Charakter des Aufbruchs in eine Zeit, in der Literatur inter- und transdisziplinär gedacht wird.

täglich, jeweils 17 Uhr:
Videointerviews der Teilnehmerinnen des diesjährigen Residenzprogrammes – Lisa James, Thomas Meckel, Sandra Riedmair, Bidisha Das

Die diesjährigen Teilnehmer*innen des kooperativen Residenzprogrammes von Burg Hülshoff - Center for Literature und der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) interviewen sich gegenseitig über ihre Arbeit als Künstler*innen vor, während und nach der Residenzen und tauschen sich öffentlich über den Prozess und Stand ihrer Projekte und Pläne aus. Die fünf Studierenden der KHM haben in zweimonatigen Residenzen auf und um Burg Hülshoff und in und um das Haus Rüschhaus gelebt und an interdisziplinären Projekten im Spannungsfeld zwischen Literatur, Musik, Film, Installation und multimedialer Performance gearbeitet. In der digitalen Burg werden zudem Arbeitsergebnisse, Prozesse und Kurzdokumentationen der jeweiligen Teilnehmer*innen in interaktiven Schaubildern gezeigt.

Note

Weitere Informationen zum Residenzprogramm hier.

Das Residenzprogramm Literarisches Schreiben von Burg Hülshoff - Center for Literature wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert und findet in Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien Köln statt.