Opening Digital Castle

Kompliz*innen

Focus: Zwischensprachen
cfl-komplizinnen-insta-feed-1
Online event

Accomplices: The CfL will open its Digitale Burg (Digital Castle) under this motto. As an independent location for participation on the internet, it offers a wide variety of options: we can come together and share experiences, watch and listen together and work with each other and think here. We will festively open this new place with four different pieces of programming. www.digitale-burg.de

Eröffnungskonzert
Messer
Die Band Messer eröffnet die Digitale Burg mit einem Live-Konzert. Ob wir ihnen als Avatare begegnen werden oder nicht, bleibt noch ein Geheimnis.

Workshop
Post-Westfälische Literatur
mit Iuditha Balint, Ottmar Ette, Özkan Ezli, Manuel Gogos, Noa K. Ha, Johannes Ismaiel-Wendt, Anke Kramer, Marcus Stumpf, Nesrin Tanç, Odila Triebel, Martina Wagner-Egelhaaf, Übersetzende des Projekts Trans | Droste: u.a. Sahin Kürküt und Kaouther Tabai

In diesem Workshop diskutieren wichtige Stimmen aus Wissenschaft und Kunst über Forschen, Übersetzen und Schreiben in der Post-Westfälischen Weltordnung – einer Weltordnung jenseits von Nationalstaaten und ihrer Grenzen.

Workshop
Post-Westfälische Literatur
mit Iuditha Balint, Ottmar Ette, Özkan Ezli, Manuel Gogos, Noa K. Ha, Johannes Ismaiel-Wendt, Anke Kramer, Marcus Stumpf, Nesrin Tanç, Odila Triebel, Martina Wagner-Egelhaaf, Übersetzende des Projekts Trans | Droste: u.a. Sahin Kürküt und Kaouther Tabai

In diesem Workshop diskutieren wichtige Stimmen aus Wissenschaft und Kunst über Forschen, Übersetzen und Schreiben in der Post-Westfälischen Weltordnung – einer Weltordnung jenseits von Nationalstaaten und ihrer Grenzen.

Workshop
Post-Westfälische Literatur
mit Iuditha Balint, Ottmar Ette, Özkan Ezli, Manuel Gogos, Noa K. Ha, Johannes Ismaiel-Wendt, Anke Kramer, Marcus Stumpf, Nesrin Tanç, Odila Triebel, Martina Wagner-Egelhaaf, Übersetzende des Projekts Trans | Droste: u.a. Sahin Kürküt und Kaouther Tabai

In diesem Workshop diskutieren wichtige Stimmen aus Wissenschaft und Kunst über Forschen, Übersetzen und Schreiben in der Post-Westfälischen Weltordnung – einer Weltordnung jenseits von Nationalstaaten und ihrer Grenzen.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Konvent
Poetik des Publikums
mit The Agency, Heike Geißler, Lesebürger*innen, Megha Kono-Patel (Stadtdramaturgie Schauspiel Dortmund), Neda Pouryekta (WerkStadt PACT Zollverein), The Mycological Twist, Julia Schäfer, Anatol Stefanowitsch, Stefanie Wenner, Eva Wolfesberger (Brut Wien), Nicole Ziehlke (Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel)

Eine Poetik des Publikums - was meinen wir damit? Der Konvent bringt Akteur*innen verschiedener Sparten zusammen, die Brücken zwischen Bühne und Publikum bauen wollen oder uns Möglichkeiten aufzeigen können, um gemeinsam zu ergründen, wie sich Institutionen öffnen können und was aufrichtig gemeinte Teilhabe bedeuten kann.

Projektpräsentation | Digitale Burg / Haus Rüschhaus
Schaukasten KHM
mit Lisa James, Thomas Meckel, Walter Solon, Sandra Riedmair und Bidisha Das

Über eine Woche verteilt präsentieren die fünf Teilnehmer*innen des Residenzprogramms von CfL und der Kunsthochschule für Medien Köln im Rüschhaus und in der Digitalen Burg ihre Projekte, die sich in unterschiedlichen Stadien befinden. Allen gemeinsam sind aber die literarischen Ausgangspunkte und der Charakter des Aufbruchs in eine Zeit, in der Literatur inter- und transdisziplinär gedacht wird.

Projektpräsentation | Digitale Burg / Haus Rüschhaus
Schaukasten KHM
mit Lisa James, Thomas Meckel, Walter Solon, Sandra Riedmair und Bidisha Das

Über eine Woche verteilt präsentieren die fünf Teilnehmer*innen des Residenzprogramms von CfL und der Kunsthochschule für Medien Köln im Rüschhaus und in der Digitalen Burg ihre Projekte, die sich in unterschiedlichen Stadien befinden. Allen gemeinsam sind aber die literarischen Ausgangspunkte und der Charakter des Aufbruchs in eine Zeit, in der Literatur inter- und transdisziplinär gedacht wird.

Projektpräsentation | Digitale Burg / Haus Rüschhaus
Schaukasten KHM
mit Lisa James, Thomas Meckel, Walter Solon, Sandra Riedmair und Bidisha Das

Über eine Woche verteilt präsentieren die fünf Teilnehmer*innen des Residenzprogramms von CfL und der Kunsthochschule für Medien Köln im Rüschhaus und in der Digitalen Burg ihre Projekte, die sich in unterschiedlichen Stadien befinden. Allen gemeinsam sind aber die literarischen Ausgangspunkte und der Charakter des Aufbruchs in eine Zeit, in der Literatur inter- und transdisziplinär gedacht wird.

Projektpräsentation | Digitale Burg / Haus Rüschhaus
Schaukasten KHM
mit Lisa James, Thomas Meckel, Walter Solon, Sandra Riedmair und Bidisha Das

Über eine Woche verteilt präsentieren die fünf Teilnehmer*innen des Residenzprogramms von CfL und der Kunsthochschule für Medien Köln im Rüschhaus und in der Digitalen Burg ihre Projekte, die sich in unterschiedlichen Stadien befinden. Allen gemeinsam sind aber die literarischen Ausgangspunkte und der Charakter des Aufbruchs in eine Zeit, in der Literatur inter- und transdisziplinär gedacht wird.

Projektpräsentation | Digitale Burg / Haus Rüschhaus
Schaukasten KHM
mit Lisa James, Thomas Meckel, Walter Solon, Sandra Riedmair und Bidisha Das

Über eine Woche verteilt präsentieren die fünf Teilnehmer*innen des Residenzprogramms von CfL und der Kunsthochschule für Medien Köln im Rüschhaus und in der Digitalen Burg ihre Projekte, die sich in unterschiedlichen Stadien befinden. Allen gemeinsam sind aber die literarischen Ausgangspunkte und der Charakter des Aufbruchs in eine Zeit, in der Literatur inter- und transdisziplinär gedacht wird.

Die Digitale Burg und das Eröffnungskonzert werden entwickelt im Rahmen von »dive in. Programm für digitale Interaktionen« der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR.

Der Workshop Post-Westfälische Literatur wird im Rahmen des Projekts Worte wie Klingen gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Die Beiträge aus dem Projekt Trans|Droste werden gefördert durch den Projektfonds des Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Der Konvent Poetik des Publikums wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Das Residenzprogramm Literarisches Schreiben von Burg Hülshoff - Center for Literature wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert und findet in Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien Köln statt.