Logo Center for Literature
Künstler*in

Yoshiko Waki

yoshiko-waki-c-andreas-knapp.jpg
© Andreas Knapp

Yoshiko Waki (*1965 in Japan) ist Tänzerin und Choreographin.

In ihren Choreographien und Tanz(theater)stücken verbindet sie Bewegung mit Politik und Realität. Sie pendelt international zwischen Freier Szene und Staatstheater und war schon unter anderem für die Städtischen Bühnen Münster, die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin die Ruhr-Trienale sowie die City Contemporary Dance Company (Danny Young, Helen Lai) in Hong Kong tätig.

2008 hat sie zusammen mit Rolf Baumgart bodytalk gegründet. Yoshiko Waki ist künstlerische Leiterin und kommt ebenso wie weitere Compagnie-Mitglieder aus dem Umkreis von Johann Kresnik.
bodytalk produziert regionales TanzTheater zumeist in internationalen Koproduktionen und mit Live-Musik. In ihre Produktionen beziehen sie oft den öffentlichen Raum mit ein, so entstehen Choreographien und Stücke, die lokal und politisch sind und immer von der Frage ausgehen, was passiert, wenn Tanz und Realität aufeinandertreffen.

Die Stückentwicklung wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet, darunter mehrfach der Kölner Theaterpreis.
Seit 2016 ist bodytalk artist in residence am Theater im Pumpenhaus in Münster.