Logo Center for Literature
Künstler*in

Stella Maria Adorf

img_6849.jpg
© Annemone Taake

Stella Maria Adorf (*1963 im Tessin) wuchs in München in einer Schauspielerfamilie auf. Nach Ihrer Schauspiel- und Jazzgesangsausbildung und ersten TV- und Theatererfahrungen, schloss sie an der LMU München ihr Theater- und Literaturstudium ab. Sie gehörte viele Jahre festen Schauspielensembles an, seit 2002 arbeitet sie freischaffend. Sie gastierte an vielen deutschen Bühnen und machte sich auch als Sprecherin einen Namen. In den letzten Jahren wandte sie sich zunehmend der Projektarbeit zu. Mit der Gruppe »Theater.Land« erarbeitete sie regelmäßig freie Theaterproduktionen, unter anderem über Beat Faes Roman Sommer in Brandenburg. Im TV war sie zuletzt als Bertolt Brechts Mutter in Heinrich Breloers Zweiteiler Brecht zu sehen.
Vom Gärtnern und Töten nach Lukas Bärfuß‘ Roman Hundert Tage ist ihre erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Till Wyler von Ballmoos.