Logo Center for Literature
Künstler*in

Leopold von Verschuer

leopold-2017.jpg
© M. Knieckriem

Leopold von Verschuer, zweisprachig aufgewachsen in Brüssel, bewegt sich zwischen Theater, Literatur und Radiokunst. Seine Vorliebe gilt den schrägen Sounds „unmöglicher“ Texte, die er als Schauspieler, Regisseur und Übersetzer im deutschen und französischen Sprachraum realisiert. Seine Übersetzungen aus dem Französischen erscheinen im Alexander Verlag, Theater der Zeit und Verlag Matthes & Seitz. Eine besondere Zusammenarbeit verbindet ihn mit den Autoren Valère Novarina (seit 1994) und Kathrin Röggla (seit 2001). Er spielte und/oder inszenierte sie u.a. in Köln, Paris, Avignon, Wien, Graz, Lissabon, Düsseldorf, Mülheim, Zürich, Genf, Lausanne und Berlin. Hörspiele realisierte er für den Bayrischen Rundfunk und Deutschlandradio Kultur, zuletzt 2016-2018 den Dreiteiler Die Rede an die Tiere von Valère Novarina und 2019 das Lyrik-Hörspiel Luna Luna von Maren Kames.
Als deutscher Übersetzer von Valère Novarina nahm Verschuer in Paris an den beiden ersten Ausgaben der République des traducteurs teil, 2011 am Odéon Théâtre de l’Europe und 2019 am La Colline Théâtre National.