Logo Center for Literature
Künstler*in

Barbara Morgenstern

bm_bymvkummer8228.jpg
© Mara von Kummer

Barbara Morgenstern (* 1971 in Hagen) ist elektronische Musikerin, Komponistin, Produzentin und Chorleiterin. Ihren melodischen elektronischen Sound vereint sie mit brillanten deutschen Texten.
Seit 1998 veröffentlichte sie 10 Solo-Alben, die von zahlreichen Live-Auftritten begleitet wurden, u.a. zusammen mit Maximilian Hecker einer Welttournee mit dem Goethe Institut in 2003/2004. Sie kollaborierte u.a. mit Robert Wyatt, Robert Lippok, Bill Wells, Stefan Schneider, Hauschka, Lucrecia Dalt, Julia Kent, Gudrun Gut, T.Raumschmiere, Justus Köhncke, Station 17 u.a.
Seit 2007 leitet sie am Haus der Kulturen der Welt Berlin den »Chor der Kulturen der Welt«, für den sie komponiert, arrangiert und das Programm gestaltet.
Kollaborationen erfolgten u.a. mit: Arto Lindsay, Planning To Rock, Harmonia, Mocky, Meridian Brothers, Van Dyke Parks, Roedelius, Sam Lee, Hauschka, Ari Benjamin Meyers, Matana Roberts, Zeitkratzer etc.
Darüber hinaus arbeitet Sie seit 2012 als Komponistin kontinuierlich mit der Theater Gruppe Rimini Protokoll zusammen.
Zuletzt erschienen zusammen mit der Theater Gruppe Rimini-Protokoll das Stück Chinchilla Arschloch, waswas und das Album Unschuld und Verwüstung.