“Trompetenbaum und Geigenfeige” · Sonntag, 30. Juli

„Trompetenbaum & Geigenfeige“

Wanderkonzert von der Parkanlage der Burg Hülshoff zum Haus Rüschhaus
mit anschliessender Lesung

Sonntag, 30. Juli 2017

trompetenbaum17

Zum zehnten Mal veranstalten die Kreise Borken, Coesfeld, Warendorf, Steinfurt und die Stadt Münster die Reihe „Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten & Parks im Münsterland“. Big Band-Sound im Barockgarten oder voller Bläserklang in der Kleingartenanlage: Am 30. Juli 2017 lockt die Burg Hülshoff mit einem Konzert unterm Blätterdach.
Die Besucherinnen und Besucher können dabei auch Gartenkunst erleben. Vor oder nach den Konzerten begleiten Fachleute die Besucherinnen und Besucher durch Garten oder Park und erläutern dabei Geschichte und Aufbau der Anlagen.

„Mein Garten ist doch immer mein liebster Aufenthaltsort“ schreibt Jenny von Droste zu Hülshoff an Wilhelm Grimm und spricht damit wohl vielen aus der Seele. Ebenso wie ihr Vater hatte auch sie sich für ihre gärtnerische Leidenschaft Nischen im Park von Hülshoff geschaffen, die es bei einem geführten Rundgang zu entdecken gilt.


Programmablauf

Auftakt in der Burg Hülshoff 11:00 Uhr:
Konzert mit „Nice2Hear“ und anschließende Gartenführung


„Wanderung mit literarischen Pausen“, 13:00 – 16:00 Uhr
Von der Burg Hülshoff wandern Sie in Begleitung von „The Walking Blues Prophets“ (Musik) und Frau Ulla Homfeld (Lesungen) zum Haus Rüschhaus.


“Und jedes wilden Geiers Schrei in mir die wilde Muse weckt”, 16:00 Uhr
Anja Bilabel „Lauschsalon“ – Lesung mit Musik am Rüschhaus
Im Anschluss der Lesung findet eine Gartenführung statt.


Für den Rückweg zur Burg Hülshoff steht Ihnen ein kostenfreier Shuttle-Service zur Verfügung.

Nähere Informationen gibt es unter www.trompetenbaum-geigenfeige.eu


19. Juni 2017