Veranstaltung

zwischen/miete: Stefanie de Velasco

Erlösung, Care

21. November 2019 – 20:00 Uhr

stefaniedevelascojoachimgern_01-_06.jpg
(c) Joachim Gern
Tickets nur unter zwischenmiete.nrw/muenster

Stefanie de Velasco liest im Wohnzimmer einer WG. Ihr Roman Kein Teil der Welt erzählt vom Aufwachsen in einer strikt religiösen Gemein-schaft – und der Loslösung davon.

Einen Königreichssaal bauen? Was für andere junge Menschen bizarr erscheint, ist für Esther fast normal: Kurz nach der Wende wird sie über Nacht in ein ostdeutsches Dorf verpflanzt, wo sie mit der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas das Großprojekt angehen soll.

Doch Esther vermisst Sulamith, mit der sie in ihrer al-ten Heimat am Rhein alles geteilt hat – und die an dem Glaubenssystem zweifelt, in dem die beiden Freundinnen aufgewachsen sind. Kein Teil der Welt (Verlag Kiepenheuer & Witsch) erzählt von einer Gesellschaft, die mitten in unserer existiert und zugleich streng verkapselt ist, und Stefanie de Velas-co berichtet aus ihrem Inneren mit Klugheit, Klarheit, unwiderstehlicher Kraft.

zwischen/miete nrw ist ein neues Format in Münster. Dabei mieten sich junge Autor*innen für einen Abend in WGs ein. Zwischen Putzplan und Altglaslager entsteht ein Ort für junge Literatur. Dazu gibt’s Getränke.

In her new novel, Stefanie de Velasco talks about growing up in a strict religious community. During zwischen/miete (intermediate rent) she reads from her work in the living room of a shared apartment in Münster.


zwischen/miete nrw ist eine Kooperation von Burg Hülshoff - Center for Literature und zwischen/miete NRW. Veranstaltungspartner: Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, Strass & Stein, rausgegangen.de.