Veranstaltung

Schaukasten KHM: Juliana Kálnay – Die Stadt ist nicht die Stadt

Zwischensprachen, Stadt/Land im Fluss

27. November 2019 – 19:00 Uhr

+ Talk mit Iris Hennig [Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe], Jörg Albrecht [Center for Literature]

mit
Juliana Kálnay
Lukas Schäfer

Musik meets Text: Die Schriftstellerin Juliana Kálnay und der Musiker Lukas Schäfer kreieren gemeinsam ein musikalisches Hörbuch über eine Stadt, die nicht sie selbst ist. Sondern mehr.

Wir eröffnen den Schaukasten. Entrez, s’il vous plaît!Ab sofort zeigt das Center for Literature mehrfach im Jahr Projekte, Zwischenstände, Texte, Kunst und Konzepte, die Studierende und Lehrende der Kölner Kunsthochschule für Medien (KHM) gemeinsam mit dem Team des CfL entwickeln.

Ab 2020 dann auch in Residenzen. Den Start macht Juliana Kálnay, Schriftstellerin und künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KHM. 2017 brachte sie ihr erstes Buch heraus: Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens. Diese Chronik porträtiert Menschen in einem Haus, aber auch das Eigenleben des Hauses selber. Es sind Texte, die zwischen Prosa und Lyrik hin- und herschweben; rhythmische Miniaturen, die an der alltäglichen Wirklichkeit genauso viel Spaß haben wie an den Illusionen hinter ihnen.

Oder, Stop! Bei Kálnay sind die Wirklichkeiten eigentlich immer auch schon ziemlich illusionsreich und die Illusionen wirklichkeitsgeprüft. Fürs Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe hat Juliana Kálnay aus einer einwöchigen Recherche vor Ort im März 2019 einen neuen Text entwickelt: Die Stadt ist nicht die Stadt – 80 Feststellungen. Ein Text über Bielefeld. (Wir sagen nun nichts zum Wirklichkeitsstatus von Bielefeld an dieser Stelle). Wieder sucht und findet sie, diesmal eine Stadt, die keine ist. Sie bohrt in die industrielle Geschichte, sie folgt den Legenden bis hin zu Burgen und (Vorhänge-)Schlössern, sie fragt nach Karten für Universitätsgebäude, in denen niemand sich zurechtfindet.

Für den Abend im Rüschhaus entwickelt Kálnay gemeinsam mit dem Musiker Lukas Schäfer aus ihrem Text ein musikalisches Hörbuch. Im Gartensaal lauschen wir den 80 Feststellungen, in denen sich Festes langsam verflüssigt, bis wir in Regenpfützen Goldfische sehen. Im Anschluss sprechen die Künstler*innen mit Iris Hennig (Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe) und Jörg Albrecht (CfL) und dem Publikum über Städte, Zusammenarbeiten und Sprachen zwischen Text und Musik.

Music meets Text: the writer Juliana Kálnay and the musician Lukas Schäfer create a musical audio book together. In Kálnayʼs poetic and simultaneously documentary text, she deals with the city of Bielefeld which is both much more and much less than it is. A strong atmospheric performance.


In Kooperation mit dem Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe. Der Text von Juliana Kálnay entstand im Rahmen des Projekts aufgeschlagen: OWL des Literaturbüros Ostwestfalen-Lippe in Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Bielefeld und dem OWL-Kulturbüro.


Schaukasten ist eine Veranstaltungsreihe von Burg Hülshoff – Center for Literature und der Kölner Kunsthochschule für Medien, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW