Veranstaltung

Parties

Anbauen!

11. September 2019

Auf Tanzen und Am-Rand-der-Tanzfläche-Stehen wollen wir auch in der Natur nicht verzichten. Im Festivalzentrum legen für uns Pflanzen- und Plattenliebhaber*innen auf. Angewurzelt rumstehen gilt nicht!

SPECIES SAMPLING

  1. September, 21 Uhr
    mit: Lukatoyboy


    TECHNOFOSSIL
  2. September, 23 Uhr
    mit: virtuellestheater


    PLANTS FOR THE WEEKEND
  3. September, 22.30 Uhr
    mit: Jan Harbsmeyer


    A LOVE SUPREME
  4. September, 14 Uhr
    mit: Jan Schimmelpfennig


    While in nature, we also don't want to have to do without dancing or it's good buddy standing-around-the-edges-of-the-dance-floor. In the festival center, DJs will spin tunes for the plant lovers and music lovers amongst us. The one thing you can't do is stand around like you've grown roots!
 

Mein Blut raste durch meine Adern. Ich zitterte wie Espenlaub. Ich hatte meine Hände schwer unter Kontrolle. »Nicht loslassen«, befahl Dora energisch, »wir kommen jetzt in Fluss.« Und so war es auch. Als sie das sagte, hörte ich plötzlich das Gras wachsen. Buchstäblich. Ich hörte jeden einzelnen Halm unter uns aus dem Nichts sprießen und in Lichtgeschwindigkeit zur sattgrünen Landschaft werden. Das, was auf dem Feld vorging, lässt sich schwer mit einem Wort beschreiben. Man wäre gezwungen, ganze Bibliotheken zu füllen. Während diese Überlegung in mir aufkeimte, entstanden auf dem Feld Löwen aus Zähnen, Kröten verwandelten sich in Lilien, alles war ein Blühen und Gedeihen von Gänsen; über uns schwebten die Tiger um die Sterne. Meine Lippen schmeckten salzig. Flutartig liefen mir die Tränen über die Wangen.

— María Cecilia Barbetta

Anbauen! wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Kunststiftung NRW. Das Projekt ist Teil des Jubiläumsprogramms 100 jahre bauhaus im westen des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, des LWL und des LVR.
In Kooperation mit der Filmwerkstatt Münster, der Münster School of Design und dem NRW KULTURsekretariat.