Veranstaltung

Irgendwo fällt ein Stein

Re: Reading Droste

24. August 2018 – 20:30 Uhr

irgendwo-fallt-ein-stein_kanibalen-1-sw.jpg

Vorstellungen am 24. August und 25. August um 20.30 Uhr, am 26. August um 15 Uhr!

Das Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel vereint Künstler*innen verschiedenster Lebensbereiche der Gesellschaft. Das Spiel der Mitwirkenden speist sich aus dem Potential der großen Vielfalt ihrer Lebenserfahrungen und Denkweisen. Das Volxtheater-Ensemble entsteht immer wieder neu.

Immer wieder neu handelt die Gruppe Kontrakte aus. Gespielt wird, was die Mitwirkenden interessiert und was sie für wichtig erachten. Ausgehend von Gedichten der Annette von Droste-Hülshoff und ihrer Lebensgeschichte, sowie von Texten gegenwärtiger Autor*innen entwickeln die 19 Ensemblemitglieder Figuren, die die Grenzen zwischen Richtig und Falsch verschwimmen lassen. Sie erzählen vom Einsturz eines sicher geglaubten Lebens, von einer Welt, die in ihren Grundfesten
erschüttert wird.

Volxtheater, an inclusive performance company, creates a piece with a whole bunch of people from different backgrounds. It deals with crossing borders in more than one sense. A sensual and collective experience.

Leitung: Matthias Gräßlin, Katrin Meyer, Katrin Nowak, Nicole Zielke; Musik: Oona Kastner, Dirk Raulf; Technik: Rasmus Exner, Ramon Kallenbach, Tim Schwedes


Irgendwo fällt ein Stein ist eine Koproduktion des Volxtheaters der Theaterwerkstatt Bethel mit Burg Hülshoff – Center for Literature.
Volxakademie – Zentrum für inklusive Kultur wird gefördert durch die LWL-Kulturstiftung. Die Produktion ist Teil des Projektes Über_Grenzen, im Rahmen der Trilogie Bruchstücke –Inklusive Kultur in Zeiten des Umbruchs.
Über_Grenzen wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die Stiftung der Sparkasse Bielefeld und das Kulturamt Bielefeld. Die Droste-Tage 2018 werden gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Droste-Forum e.V. sowie unterstützt durch das Kulturamt der Stadt Münster.