Veranstaltung

Gedichte | Gedichten

Re:Reading Droste, Care, Poetik des Publikums/Poetics of the public

03. Juli 2019 – 20:30 Uhr

mit
Gerda Wieggers
Dr. Jochen Grywatsch und Prof. Dr. Cornelia Blasberg (Droste-Gesellschaft)

In einem Sammelband über starke Frauen entdeckte Gerda Wieggers vor einigen Jahren die Gedichte Annette von Droste-Hülshoffs. Und war davon gleich so beeindruckt, dass sie den Entschluss fasste, die bisher nur marginal ins Niederländische übersetzte Lyrik Drostes mehr Leser*innen zugänglich zu machen. Sie schrieb sich im Alter noch einmal für Deutsche Literaturwissenschaft und Philosophie ein und begann ihr mehrjähriges Übersetzungsprojekt.

Das Ergebnis veröffentlichte sie im Eigenverlag ‒ und, zack!, wurden auch schon das Poëziecentrum Nederland und das Center for Literature auf sie aufmerksam. Die einstige Schuldirektorin, die zwischendurch auch mal 15 Jahre lang ein bed&breakfast in Frankreich führte, ist in vier Sprachen zu Hause. Mit der Annette von Droste-Gesellschaft spricht sie über die Lyrik Drostes, den Sinn zwischen den Zeilen und die Zwischensprachen.

Moderiert wird die Lesung von Dr. Jochen Grywatsch und Prof. Dr. Cornelia Blasberg (Droste-Gesellschaft)

Gerda Wieggers learned of poet Annette von Droste-Hülshoff in an anthology about strong women. As the school principal was deeply impressed by Droste’s poems, that had been rarely translated into Dutch, she began her own translation project. Over the course of several years, she struggled with words and meanings. Today, she will talk about this difficult act of translation with the Annette von Droste-Gesellschaft, the literary society committed to presenting Droste’s work.


Das Droste Festival 2019 wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und das Droste-Forum e.V.

In Kooperation mit der Annette von Droste-Gesellschaft