Veranstaltung

Fliehende Bauten

Anbauen! World Wide World, Poetik des Publikums, Care/Sorge, Stadt/Land im Fluss, Zwischensprachen, Erlösung, Blinde Flecken/Blind Spots, Bibliodiversität, Dark Magic

23. September 2018 – 11:00 Uhr bis 13:30 Uhr

cfl_ss_bauzaun_ideen_fliehendebauten-09.jpg

Wenn schon Volksfest, dann richtig! Die Fliegenden Bauten der Kirmes tauschen wir allerdings gegen Fliehende Bauten. Denn wer möchte nicht weg aus dieser Welt, die gerade zu allen Seiten hin auseinander fällt?

Aber lassen wir uns die Lebenslust genauso wenig nehmen wie die Leselust. Und heißen 15 Artist*innen willkommen, die sich in der Manege der Wortkunst ans Gedankentrapez begeben. Dafür müssen sie nicht mal in die Höhe, sondern bleiben – im Gegenteil – erstaunlich fest am Boden.

In den Fliehenden Bauten schlagen sie ihre Schaustellen auf. Es sind gesellschaftliche Stellen, Flecken, Spots, die das Center for Literature auch in den kommenden Jahren beschäftigen werden. Was können wir also erwarten? Sätze und Worte, die schaffen, was Politik derzeit oft nicht schafft: die richtigen Fragen zu stellen. Und zu beantworten – so uneindeutig wie möglich und nötig.

A funfair is made of temporary buildings. Here we got contemporary buildings – and writers reading in these tents. All of their texts deal with current societal issues, from care and faith to ecology and the topic of how to define Europe in a time where borders are being closed. Come and see the artists posing questions – and delivering sensual and exciting answers, too.


SCHAUSTELLEN! wird gefördert durch die Kunststiftung NRW.