Veranstaltung

DROSTE-TAGE 2018: COME CROSS ME

Re: Reading Droste, Zwischensprachen, World Wide World, Stadt/Land im Fluss

24. August 2018
26. August 2018

come-cross-me.jpg
(c) Annika Nagel

Literatur – Performance – Musik – Medienkunst
Literature – Performance – Music – Media Art

Reset Landpartie – Die kulturelle Kaffeefahrt: Wilko Franz und eine kuriose Reisegruppe schmuggeln sich ins Festival ein. Per Bus reisen sie an und entern die Droste-Tage. Sanft und unauffällig.

Unter dem Titel COME CROSS ME öffnen sich die Droste-Tage 2018 verschiedenen Kunstsparten und gesellschaftspolitischen Themen:

Wie kann Literatur in Zeiten der Digitalisierung aussehen? Welche Verbindung von Künsten und Gesellschaft macht unsere komplexe Gegenwart beschreibbar? Wie hilft uns der Bezug auf Texte der Vergangenheit dabei, unsere eigenen Texte für eine lebenswerte Zukunft zu schreiben? Und wie können diese Prozesse des Lesens und Schreibens gemeinschaftliche werden? Welche Rolle spielen Fiktionen in unserer Welt, wenn Teile der Politik Fiktionen als Fakten ausgeben? Wie können wir von der Literatur (wieder) lernen, nicht nur uns selbst, sondern auch andere als vielschichtige menschliche Wesen wahrzunehmen?

COME CROSS ME is the motto of Droste-Tage 2018. In this year’s edition, the festival opens up to different branches of the arts and sociopolitical issues: What could literature be like in digital times? How can the arts connect themselves to society, and thus find ways to outline our complex present? How can we relate to texts from the past in order to write our own texts for a future worth living? And how can the process of reading and writing become a collective one? What part do fictions play in a world where politics, at least in parts, consider fictions to be facts? How can literature make us understand (again) that it it not just ourselves who are multi-layered entities, but others might be ones, too?


Programm

Freitag, 24. August

  • 19 Uhr: DIE SPRACHE DER WELT – Eröffnungsreden /Opening Lectures – Jörg Albrecht, Kübra Gümüşay & Peter Waterhouse
  • 20.30 Uhr: IRGENDWO FÄLLT EIN STEIN – Theater/Performance – Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel
  • 21.30 Uhr: TRANS CASTLE – Videokunst/Video Art – Sven Stratmann und Ambient-DJ-Set – Jean Michel

Samstag, 25. August

  • 16 Uhr: ACROSS THE BORDERS – Poesiefilmscreening – Frouke Arns/Filmwerkstatt Münster/Zebra Poetry Film Festival
  • 18 Uhr: DROSTE LECTURES – Lesung – Liat Fassberg/Tilman Rammstedt + Talk mit Dr. Jochen Grywatsch
  • 20.30 Uhr: IRGENDWO FÄLLT EIN STEIN – Theater/Performance – Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel
  • 22 Uhr: THE DORF – Konzert
  • 23 Uhr:TRANS CASTLE – Videokunst/Video Art – Sven Stratmann und Ambient-DJ-Set – Jean Michel
  • 23 Uhr: SEELEN/FUNKEN – Party mit Simon Camatta (Soul/Funk)

Sonntag, 26. August

  • 11 Uhr: REQUIEM FÜR SOLISTEN – Musik-Text-Matinee mit Fiston Mwanza Mujila & Patrick Dunst/Cia Rinne
  • 11 Uhr: ACROSS THE BORDERS – Poesiefilmscreening – Frouke Arns/Filmwerkstatt Münster/Zebra Poetry Film Festival
  • 13 Uhr: DROSTE LECTURES– Lesung – Barbara Köhler + Talk mit den Lesebürger*innen!
  • 15 Uhr: IRGENDWO FÄLLT EIN STEIN– Theater/Performance – Volxtheater der Theaterwerkstatt Bethel

Die Droste-Tage 2018 werden gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Droste-Forum e.V. sowie unterstützt durch das Kulturamt der Stadt Münster.