Droste Festival 2019 – this is a woman’s world

Re:Reading Droste, Care, Poetik des Publikums/Poetics of the public

03. Juli 2019 bis 07. Juli 2019

annakohlweissqualloscope_-c-annakohlweis.jpg
(c) Anna Kohlweis

Vor 200 Jahren schrieb die Droste ihre weltberühmten Texte – obwohl sie als Frau und als Adelige damals gar nicht hätte schreiben sollen.

Vor 100 Jahren durften auch Frauen endlich wählen.

Und heute? Können wir sagen: Es ist noch lange nicht alles erreicht.

 

This is a woman’s world / this is my world

sang Neneh Cherry in den 1990ern. Und solange das noch immer nicht Wirklichkeit ist, wird weiter geschrieben, weiter komponiert und musiziert, weiter performed, weiter gefilmt, gezeichnet, installiert und weiter diskutiert.

Unter der Schirmherrschaft von Prof. Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, feiert das Center for Literature das Droste Festival 2019.

Das Festival lädt Künstler*innen ein, die – ganz im Spirit Drostes – »rastlos« sind »im engen Leben« und deren Kunst sich einsetzt für die Gleichberechtigung aller Geschlechter.


Unter anderem mit:

  • Eröffungsreden von Sharon Dodua Otoo und Eva Meyer
  • den Droste Lectures vom Institut für chauvinistische Weiterbildung feat. Squalloscope
  • Hans Unsterns Diven
  • Die Heiterkeit und Was Passiert Ist
  • Karen Duve und Fräulein Nettes kurzer Sommer
  • Marlene Streeruwitz und Flammenwand
  • Barbi Markovic und Superheldinnen
  • Bettina Wilpert und nichts, was uns passiert
  • Jovana Reisinger und Still halten
  • Femness-Workshop von Sonja Hornung und Kinga Tóth
  • Clit Reading Room von Katharina Merten und Thea Reifler
  • Rick Reuther, Jayrôme C. Robinet, Tarik Tesfu und dem Schwerpunkt Testosteron und Chaos
  • Barbara Köhler und Studierenden der KHM
  • und: den Lesebürger*innen des CfL

Das Droste Festival 2019 wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.