Droste Festival 2019 – this is a woman’s world

Re:Reading Droste, Care, Poetik des Publikums/Poetics of the public

03. Juli 2019 bis 07. Juli 2019

annakohlweissqualloscope_-c-annakohlweis.jpg
(c) Anna Kohlweis

Vor 200 Jahren schrieb die Droste ihre weltberühmten Texte – obwohl sie als Frau und als Adelige damals gar nicht hätte schreiben sollen.

Vor 100 Jahren durften auch Frauen endlich wählen.

Und heute? Können wir sagen: Es ist noch lange nicht alles erreicht.

 

This is a woman’s world, this is my world
This is a woman’s world, for this man’s girl
There ain’t a woman in this world, not a woman or a girl
That can’t deliver love, in a man’s world

— Neneh Cherry

sang Neneh Cherry in den 1990ern. Und solange das noch immer nicht Wirklichkeit ist, wird weiter geschrieben, weiter komponiert und musiziert, weiter performed, weiter gefilmt, gezeichnet, installiert und weiter diskutiert.

Unter der Schirmherrschaft von Prof. Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, feiert das Center for Literature das Droste Festival 2019.

Das Festival lädt Künstler*innen ein, die – ganz im Spirit Drostes – »rastlos« sind »im engen Leben« und deren Kunst sich einsetzt für die Gleichberechtigung aller Geschlechter.

 

KÜNSTLER*INNEN­LISTE:

Doris Anselm
Gaby Babić
Chris Bruckman
CHICKS*
Esther Dischereit
Karen Duve
Josephine Findeisen
Frauen*Kollektiv
Esther Dischereit
Droste-Gesellschaft
Mit Droste im Glashaus
Stefanie Görtz
Kornelia Hauser
Die Heiterkeit
Astrid Herbold
Hoe_mies
Sonja Hornung
Steffi Köhler
Kulturproleten
Lesebürger*innen
Barbi Marković
Katharina Merten
Eva Meyer
Miriam Michel
Lena Müller
Panni Néder
Elia Nurvista
Sharon Dodua Otoo
Benjamin Ramírez Pérez
Stefan Ramírez Pérez
Thea Reifler
Jovana Reisinger
Rick Reuther
Jayrôme C. Robinet
Mithu Sanyal
Shumona Sinha
Ragna Spargel
Squalloscope (Anna Kohlweis)
Marlene Streeruwitz
Tarik Tesfu
Tod und Leben in NRW
Kinga Tóth
Hans Unstern
Shlomi moto Wagner
Institut für chauvinistische Weiterbildung
Gerda Wieggers
Bettina Wilpert

03. Juli 2019 – 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

  • Ort: Haus Rüschhaus
  • Sprache: Deutsch, Englisch/German, English
  • Barrierefreiheit: Nicht alle Teile des Festivals sind barrierefrei. Wir bitten um Kontaktaufnahme im Vorfeld: drostefestival@burg-huelshoff.de. /Not all locations used during the festival are suitable for wheelchair users. We kindly ask you to contact us in advance: drostefestival@burg-huelshoff.de.

04. Juli 2019 – 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

  • Ab 19 Uhr: DROSTE FM – Radiobeiträge – Lesebürger*innen des CfL
  • 19 Uhr: FLAMMENWAND ‒ Lesung ‒ Marlene Streeruwitz, Dr. Astrid Herbold
  • 20.30 Uhr: DROSTE LECTURES ‒ Performance/Installation ‒ Institut für chauvinistische Weiterbildung feat. Squalloscope + Talk mit den Lesebürger*innen
  • 22 Uhr: EVER, RÊVE, HÉLÈNE CIXOUS ‒ Filmscreening (Europapremiere)
  • Ort: Haus Rüschhaus
  • Sprache: Deutsch, Englisch/German, English
  • Barrierefreiheit: Nicht alle Teile des Festivals sind barrierefrei. Wir bitten um Kontaktaufnahme im Vorfeld: drostefestival@burg-huelshoff.de. /Not all locations used during the festival are suitable for wheelchair users. We kindly ask you to contact us in advance: drostefestival@burg-huelshoff.de.

05. Juli 2019 – 17:00 Uhr bis 23:00 Uhr

  • Ort: Haus Rüschhaus
  • Sprache: Deutsch, Englisch/German, English
  • Barrierefreiheit: Nicht alle Teile des Festivals sind barrierefrei. Wir bitten um Kontaktaufnahme im Vorfeld: drostefestival@burg-huelshoff.de. /Not all locations used during the festival are suitable for wheelchair users. We kindly ask you to contact us in advance: drostefestival@burg-huelshoff.de.

06. Juli 2019 – 14:00 Uhr bis 22:30 Uhr

  • Ort: Haus Rüschhaus
  • Sprache: Deutsch, Englisch/German, English
  • Barrierefreiheit: Nicht alle Teile des Festivals sind barrierefrei. Wir bitten um Kontaktaufnahme im Vorfeld: drostefestival@burg-huelshoff.de. /Not all locations used during the festival are suitable for wheelchair users. We kindly ask you to contact us in advance: drostefestival@burg-huelshoff.de.

07. Juli 2019 – 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

so steht mein Entschluß fester als je, nie auf den EFFECT zu arbeiten, keiner beliebten Manier, keinem anderm Führer als der ewig wahren Natur durch die Windungen des Menschenherzens zu folgen, und unsre blasirte Zeit und ihre Zustände gänzlich mit dem Rücken anzusehn, - ich mag und will j e t z t nicht berühmt werden, aber nach hundert Jahren möcht ich gelesen werden, und vielleicht gelingts mir, da es im Grunde so leicht ist wie Columbus Kunststück mit dem Ey, und nur das entschlossene Opfer der Gegenwart verlangt

— Annette von Droste-Hülshoff in einem Brief an Elise Rüdiger vom 24. Juli 1843
  • Ort: Haus Rüschhaus
  • Sprache: Deutsch, Englisch/German, English
  • Barrierefreiheit: Nicht alle Teile des Festivals sind barrierefrei. Wir bitten um Kontaktaufnahme im Vorfeld: drostefestival@burg-huelshoff.de. /Not all locations used during the festival are suitable for wheelchair users. We kindly ask you to contact us in advance: drostefestival@burg-huelshoff.de.

Das Droste Festival 2019 wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und das Droste-Forum e.V.