Veranstaltung

DIVEN

Re:Reading Droste, Care, Poetik des Publikums/Poetics of the public

05. Juli 2019 – 22:00 Uhr

mit
Hans Unstern

Wer ist eigentlich Hans Unstern?

Dieser Frage nach Identität entzieht sich die Kollektivfigur ganz bewusst. Er*sie performed in Konzerten und Hörspielen die Texte und Ideen ganz verschiedener Künstler*innen – der Legende nach auch von Sibylle Berg und René Pollesch.
Der Autor wäre damit also schonmal für tot erklärt. Call me they.

hans* als sprachkritische*r Künstler*in geht den männlich-hegemonialen Einwüchsen unserer Sprache nach – und ist damit Denkerinnen wie Elfriede Jelinek und Donna Haraway nahe.
Bei uns ist er*sie und seine*ihre Band mit dem dritten Studioalbum DIVEN zu Gast. Also: Löst euer Haar zu Songs, die im Zwischenraum des Gender_Gap toben – oder seht Sternchen***

(Der Name HANS kommt übrigens vom Protagonisten aus Heinrich Bölls Ansichten eines Clowns. Und UNSTERN? Verweist wahrscheinlich auch auf ein künstlerisches Werk. Findige Ideen dazu nehmen wir während des Festivals gerne an der Kasse entgegen.)

**Who is Hans Unstern? Well, the collective character actually tries very hard to avoid having to provide an answer to that question. At the festival, they present DIVEN, their third studio album. Let your hair down and occupy the gender gap – while we dance together with the stars***.


Das Droste Festival 2019 wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und das Droste-Forum e.V.