Hero image

Architektenwettbewerb: läuft!

24. April 2018

Ab 2019 wird auf Hülshoff gebaut. Denn das Center for Literature soll hier Veranstaltungs- und Tagungsräume sowie Unterkünfte bekommen, um der Aufgabe, ein Forschungs-, Lern-, Kreativ- und Erlebnisort zu sein, auch räumlich gerecht zu werden.

Mit der Aufnahme in das Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ im Jahre 2017 wurden Fördermittel in Höhe von 7 Millionen Euro gesichert. Die Gemeinde Havixbeck als Antragstellerin beim Bund engagiert sich mit einem erheblichen Eigenanteil an dem Projekt.

logo-nps-klein-ohne-link-200x96-q92

Im April lief die Frist der Auslobung für den zugehörigen Architektenwettbewerb aus. Sieben Teilnehmerbüros waren von der Ausloberin im Vorfeld gesetzt worden, 12 weitere plus 12 Nachrückende gelost. Das Losverfahren fand unter juristischer Aufsicht am 12. April 2018 statt. Insgesamt waren 129 gültige Bewerbungen eingegangen.

Und bereits am 24. April fand das Einführungskolloquium statt, in dessen Rahmen die Konzeption des Center for Literatur ebenso vorgestellt wurde wie die denkmalpflegerische Ausgangslage.

Im August tagt das Preisgericht. Dann wird klar sein, wie sich Burg Hülshoff bis Ende 2021/Beginn 2022 verändern wird.