Hero image
(c) Dario Damiano

Lesebürger*innen!

Hier sind alle willkommen, die Lust auf Live-Literatur haben.

Ein offener Club. (Ohne Türpolitik.)

Poetik des Publikums/Poetics of the public

Burg Hülshoff – Center for Literature öffnet sich in viele Richtungen. Dafür stehen die Lesebürger*innen ganz besonders. In diesem Programm arbeitet das Team des CfL mit Ihnen zusammen: Mit Menschen aus Münster, Havixbeck, dem weiteren Münsterland, aus anderen nahen und fernen Ländern. Wenn Sie in der Nähe sind (ob temporär oder fix), melden Sie sich und seien Sie dabei.

Was soll das?

Wir wollen Literatur auf möglichst vielen unterschiedlichen Ebenen erlebbar machen. Dafür suchen wir als Center for Literature nach neuen Formen und Formaten.

Was heißt das konkret?

Zum Beispiel treffen wir uns als Lesebürger*innen eine Woche vor der Veranstaltung mit einer Autorin. Wir lesen in ihren Roman hinein, lernen ihren Lebenslauf kennen, streiten uns über die Story oder die Sprache. Oder wir besuchen ein Team aus Künstler*innen bei der Probe für ein multimediales Format, spielen Mäuschen (auch wenn wir alles andere als Mäuschen sind) und stellen Fragen. Wenn die Veranstaltung dann über die Bühne geht, sind es die Lesebürger*innen, die moderieren, Gespräche führen und das, was zu sehen und zu hören war, einordnen: Was ist das Thema? Und wieso wird es ausgerechnet so behandelt? Wie kamen die, die gerade zu uns sprachen, zu dieser Sprache?

Was kostet der Spaß?

Nichts. Nur Ihre Zeit und Ihre Liebe für Literatur und/oder Kunst generell und für brennende Themen.

Wo kann ich mich melden?

Schreiben Sie eine Mail mit ein paar Zeilen zu sich an lesebuergerinnen[at]burg-huelshoff.de.

Einfach schreiben. Nicht zögern. No fear.


Burg Hülshoff - Center for Literature opens up in many directions. That’s what the project Lesebürger*innen! (Reading Citizens!) is all about. In this program, the team of the CfL works together with you: With people from Münster, Havixbeck, the further Münsterland, from other near and far countries. If you are near (temporary or long-term), get in touch, and be part of it.

Did I get it right?

Yes. We want to bring literature to life on as many different levels as possible. As a Center for Literature we are looking for new forms and formats.

What does that mean in concrete terms?

For example, a week before the event with a writer, we meet up. We read excerpts of the writer’s novel, get to know her CV, argue about the story or the language. Or we visit a team of artists rehearsing for a trans-disciplinary work, playing fly on the wall (even though we are anything but flies on walls) and ask questions. When the event unfolds, it is the Reading Citizens! who will be moderating, holding discussions, and classifying what was to be seen and heard: What is the topic of this piece of art? Why does it unfold like that? How did those who spoke to us came to develop this specific language?

How much is it?

It’s for free. Bring along your time and your love for literature and / or art in general and for burning issues.

How can I get in contact with you?

Write a mail with a few lines to lesebuergerinnen [at] burg-huelshoff.de. Just write. Do not hesitate. No fear.