Künstler*in

Maren Kames

maren_kames_0521_farbe_web_julia-kuechler.jpg
(c) Julia Küchler

Maren Kames (*1984 in Überlingen am Bodensee) lebt als freie Autorin und Übersetzerin in Berlin.

Ihr Debüt Halb Taube Halb Pfau erschien Ende 2016 im Secession Verlag für Literatur.

In den Jahren vor und nach Erscheinen inszenierte sie den Text in verschiedenen akustischen, visuellen und performativen Räumen und Aggregatzuständen, unter anderem im Haus der Kulturen der Welt, der Kölner Oper, der König Galerie Berlin und mehreren Literaturhäusern. Dafür wurde sie unter anderem mit einem Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg, dem Düsseldorfer Poesiedebütpreis und dem Anna Seghers Preis ausgezeichnet. 2017 erhielt sie außerdem den Kranichsteiner Literaturförderpreis.

Maren Kames übersetzt Essays und Theaterstücke von Sivan Ben Yishai aus dem Englischen und schreibt momentan an ihrem zweiten Buch.