Künstler*in

Ian Purnell

ian_purnell_copyright_miriam_gossing-kopie.jpg
(c) Miriam Gossing

geboren 1988 bei Basel, studierte Montage an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf und von 2013 bis 2017 als Postgraduierter an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) mit Schwerpunkt Dokumentarfilmregie und Experimentalfilm.

Ian Purnell ist als Filmemacher und Filmeditor tätig und fokussiert sich in seiner Arbeit auf Formen des dokumentarischen Erzählens.

Von ihm montierte Filme wurden u.a. an den Internationalen Filmfestspielen Berlin, am Filmfestival Max Ophüls Preis und am Internationalen Dokumentarfilmfestival Jihlava gezeigt und 2017 mit dem Deutschen Kurzfilmpreis ausgezeichnet (Oh Brother Octopus, Regie: Florian Kunert).

Seit 2011 entstanden unter der Regie von Ian Purnell außerdem zahlreiche Videoarbeiten für die Theaterbühne, u.a. als Teil des Theaterkollektivs copy & waste am Hebbel am Ufer Berlin, Ringlokschuppen Ruhr und Schauspiel Leipzig.

Purnells Diplomfilm The Fear of Dying in Transit wurde im April 2018 beim Filmfestival Visions du Réel im Internationalen Wettbewerb uraufgeführt.