Hero image
(c) Dario Damiano

Kooperation mit der KHM

All strings attached: Burg Hülshoff – Center for Literature und die Kölner Kunsthochschule für Medien errichten ein Labor für die Literatur der Zukunft.

Eine enge Zusammenarbeit verbindet das CfL mit der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM). Gemeinsam bilden sie ein Labor für Literatur und literarische Formate.

Die KHM bietet seit dem Wintersemester 2017/18 den Studienschwerpunkt Literarisches Schreiben im Diplomstudiengang „Mediale Künste“ an, in dessen Rahmen die Studierenden als angehende Autor*innen auf die Burg kommen. Derzeitige Professoren für Literarisches Schreiben an der KHM sind die Schriftsteller Navid Kermani und Ulrich Peltzer.

Innerhalb der Residenzen unterstützt das Team von Burg Hülshoff – Center for Literature die Studierenden dabei, ihren Weg in die professionelle künstlerische Praxis zu finden. Dies fängt an bei Workshops, in denen es um die Performance der Einzelnen (oder auch von Gruppen) bei Lesungen geht; geht über die gemeinsame Entwicklung innovativer Formate, die sich auf die Grenze zwischen Literatur, Live Art, Netzkunst, Film etc. begeben; bis hin zur Organisation kleiner Tourneen der Studierenden mit diesen Formaten.

In diesem Kontext aktiviert das Center for Literature das Netzwerk literaturland westfalen, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, Auftritte an unterschiedlichen Orten der westfälischen Literaturlandschaft zu absolvieren.

Die Zusammenarbeit zwischen KHM und Burg Hülshoff wird durch ein Förderprogramm des Landes NRW (Ministerium für Kultur und Wissenschaft) möglich.