Haus Rüschhaus

Nur fünf Kilometer entfernt von Burg Hülshoff befindet sich mit Haus Rüschhaus ein weiteres Kleinod, dass von Annette von Droste­ Hülshoff geprägt wurde. Hierhin zog sie mit Mutter und Schwester nach dem Tod ihres Vaters, als der Bruder das angestammte Familiengut übernahm. Unter anderem verfasste die Dichterin im Rüsch­haus „Die Judenbuche“, ihr bekanntestes Werk.

Das denkmalgeschützte Haus, erbaut durch den berühmten Barockbaumeister Johann Conrad Schlaun, ist in seiner Mischung aus Bauernhaus und Herrensitz eine architektonische Besonder­heit. Seinen eigenen Reiz besitzt auch der früher verwilderte Garten, der heute nach den Plänen Schlauns als Barockgarten rekonstruiert ist.

Historischer Fußweg

Haus Rüschhaus befindet sich bereits in öffentli­cher Hand und steht Besuchern zur Besichtigung offen. Es wird nun als Teil in die Annette von Droste­ zu Hülshoff-Stiftung einge­bracht und tritt so in einen neuen Zusammen­hang mit der Burg Hülshoff. Annette von Droste­ Hülshoff ist sehr häufig den Weg zwischen ihrem Wohnsitz Haus Rüschhaus und ihrem Geburtshaus Burg Hülshoff gelaufen. Dieser historische Fußweg, der gegenwärtig nicht vollständig offensteht, soll möglichst zu einem Lyrikweg mit verschiedenen Stationen gestaltet werden.


historischer_fussweg

Mehr Inforamationen und Bilder hier: Link zur Website des Rüschhauses

Öffnungszeiten u. Preise

 

Führungen

Das Aussengelände und der großzügig angelegte Garten (französicher Barockgarten) sind für Besucher jederzeit frei zugänglich.
Die Besichtigung der Innenräume des Rüschhaus Museums ist nur im Rahmen einer persönlichen Führung (kein Audioguide) möglich.
Der Zugang zu den Räumen ist leider wegen der historischen Räumlichkeiten nicht barrierefrei.

Services

Shop
Parkplatz
Die Hauptwege sind barrierefrei.



Öffnungszeiten Haus Rüschhaus, Saison 2016


Winterpause

Das Haus Rüschhaus befindet sich in der Winterpause bis zum 21. März 2016


Öffnungszeiten des Haus Rüschhaus (Besichtigung der Innenräume des Rüschhaus Museums)


Vorsaison


Öffentliche Führungen
vom 22. März bis 29. April 2016

(Montag immer Ruhetag)

 
Dienstag bis Freitag: 12:00, 14:00 und 15:00 Uhr
Sams-, Sonn- und Feiertag: 11:00, 12:00, 14:00 und 15:00 Uhr

Am Ostermontag, den 28.03.2016
ist der Museumbetrieb geöffnet.
Dienstag, den 29.03.2016
ist geschlossen.




Hauptsaison


Öffentliche Führungen
vom 30. April bis 30. Sept. 2016

(Montag immer Ruhetag)

Dienstag bis Sonntag: 11:00, 12:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr

Am Pfingstmontag, den 16.05.2016 ist der Museumbetrieb geöffnet. Dienstag, den 17.05.16 ist geschlossen.


Nachsaison


Öffentliche Führungen vom
01. Oktober bis
31. Oktober 2016
(Montag immer Ruhetag)
 
Dienstag bis Freitag: 12:00, 14:00 und 15:00 Uhr
Sams-, Sonn- und Feiertag: 11:00, 12:00, 14:00 und 15:00 Uhr


Winterpause 2016/2017


ab 1. November Winterpause


Sonstiges


*Die Verfügbarkeit öffentlicher Führungen kann durch Reservierungen eingeschränkt sein.


Gruppenführungen:

Gruppenführungen können von April bis Oktober zwischen 10:00 Uhr und
17:00 Uhr zur vollen Stunden nach Verfügbarkeit gebucht werden.
Bitte beachten Sie, dass um 13:00 Uhr keine Führungen stattfinden und die Mindestteilnehmerzahl 10 Personen beträgt.

Außerhalb der Saisonzeiten sind Führungen auf Anfrage möglich.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese privaten Führungen mit Mehrkosten verbunden sind.

Preise

Haus Rüschhaus Kombi-Ticket Hülshoff und Rüschhaus
Erwachsene 5,00 € nur im Rahmen einer Führung 8,00 €
Ermäßigungsberechtigte* 3,50 € 6,00 €
Kinder u. Jugendliche
(6 bis einschl. 17 Jahre),
Schüler/innen
3,50 € 6,00 €
Familienkarte 13,00 € 20,00 €
Gruppen (ab 25 Personen) 4,50 € 7,00 €
Eintrittsbefreit Kinder bis 6 Jahre

 

‘ Ermäßigungen für Bezieher von Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern II und XII, Studierende (mit Ausnahme „Studium im Alter“), Auszubildende, Bundesfreiwilligendienst-Leistende, Angehörige im Freiwilligen Sozialen und Ökologischen Jahr, schwerbehinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung ab 80% (soweit erforderlich – Begleitperson gegen Nachweis frei ), Mitglieder des Fördervereins NRW Stiftung Natur Heimat Kultur

 

Fotografie

Fotografen, die das malerische Ambiente rund um das Rüschhaus für Fotoshootings (Brautpaare, Modeaufnahmen etc.) nutzen wollen, können sich hier zur Terminabsprache (pro Fotostermin 40 Euro) telefonisch anmelden: pfeil Telefon 02534/1052.