Event

Tag des offenen Denkmals: Dialogue With The Flight Of Time

Anbauen!, Zwischensprachen

08. September 2019 – 13:00 o clock to 14:00 o clock – 16:00 o clock bis 17:00 o clock

mit
Stevie Ronnie

Der zweite Beitrag zum Tag des offenen Denkmals widmet sich dem Anbauen. Im gleichnamigen Jahresprojekt Anbauen! erkundet das Center for Literature, wie Ökologie und Bauen, Natur und Konstruktion zusammengehen. Holen wir uns Hilfe bei der Poesie: Der Brite Stevie Ronnie führt einen Dialog. Einen Dialog mit dem Vergehen der Zeit. Und mit Ihnen, den Gästen: Folgen Sie ihm und seiner Lyrik durch den Rüschhausgarten. Die Gedichte schlagen einen Bogen von Haus und Garten zu Drostes Zeiten bis heute, von den Klimaveränderungen im 19. Jahrhundert bis zu denen im 21.

Anschließend sehen wir im Inneren des Rüschhaus noch drei Poesiefilme aus Ronnies Arctica-Projekt. Seit 2013, als Stevie Ronnie in der Arktis war, entsteht diese Serie, die sich über die Grenzen der künstlerischen Diszipli-nen hinweg bewegt. Was sie eint? Die Frage danach, an welchen Orten und auf welche Weise die Menschen und der Planet miteinander und gegeneinander agieren, während das Klima sich wandelt.Wie sagte die Droste? Dass wir im Rüschhaus das Vergehen der Zeit am wenigsten bemerken? Oh ja. Doch den Wandel der Erde vielleicht umso heftiger.

In Rüschhaus, the British poet and filmmaker Stevie Ronnie will lead us through the garden. After this, he will present three of his poetry films. How can we communicate with the passing of time? And how can we reinvent ourselves as humanity in order to stop the changing of the Earth?


Eine Veranstaltung von Burg Hülshoff – Center for Literature im Rahmen des Tags des offenen Denkmals 2019: Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur.

Die Arbeit von Stevie Ronnie entsteht im Rahmen einer Residenz, gefördert durch das Arts Council England