Droste FM

Hallo, hallo? Is this thing on? Wir sind on Air und senden live vom Droste Festival 2019, fragen nach, mal knallhart investigativ, mal soft und träumerisch. Wir sprechen mit Künstler*innen und Besucher*innen über Droste und die Welt!

DROSTE FREQUENZMODULATION! Stay tuned!

This is a woman's world! Das sagen Besucher*innen zu dem Titel des Droste Festivals:

Annette von Droste-Hülshoff und Feminismus - wie passt das zusammen?

Lesebürger*innen - was hat es eigentlich mit dem Sternchen auf sich?

Wie war das Festival für dich? Also ich habe gerade ein Genital gebastelt...

Nach Martha Rosler und anderen feministischen Performances zum Thema Küche wird im Zelt vor dem Rüschhaus gekocht - was soll das?

Tarik Tesfu ist Video-Kolumnist und Gendertainer - er feiert Destiny`s Child, Wlan und Snickers-Eis: Yummy!

Die Heiterkeit zu Gleichberechtigung im Musikbuisness und Musik:

3 Fragen an Rita Morrien - sie hat eine leichte Lösung für das Problem der Gleichberechtigung im Beruf: Weniger Arbeiten!

Das Rüschhaus öffnet ihre Türen und zeigt (bisher) Verborgenes!

Karen Duve beschreibt mit Fräulein Nettes kurzer Sommer eine Leerstelle in der Droste-Biografie. Die Lesebürger*innen haben sie dazu befragt:

Hört und rätselt wieder!
Schickt uns eure Lösung an lesebuergerinnen@burg-huelshoff.de und gewinnt spannende Preise!

Das Institut für Chauvinistische Weiterbildung hat in diesem Jahr die Droste Lectures vorbereitet.

Gehen da Chauvinisten rein und kommen als Humanisten wieder raus? Ja!

Was ist die Poetik des Publikums?

3 Fragen an Betty Zimmermann vom Frauen*Kollektiv Münster. Beim Droste-Festival legt sie als DJane auf. Wir finden heraus, was für sie "a womans world" ist.

Zwei Fragen an Prof. Dr. Cornelia Blasberg. Sie ist Mitglied der Droste-Gesellschaft und hat 2018 zusammen mit Jochen Grywatsch das Droste-Handbuch herausgegeben.

How to be a feminist: Weiter, immer weiter, aber wie geht es weiter?

Pop-Musik und Feminismus

Inwiefern können Pop-Musiker*innen feministisch sein? Und welche Rolle spielt dabei Beyoncé? Hört selbst!

Europapremiere: EVER, RÊVE, HÉLÈNE CIXOUS - das sagt Winfried Bettmer von der Filmwerkstatt zur Premiere:

Marlene Streeruwitz, das Institut für Chauvinistische Weiterbildung und Münster-Rhababerschorle - so war Tag 2:

Marlene Streeruwitz: Flammenwand

Ich hatte die Idee nicht, die Idee hat sich selbst gehabt! - Marlene Streeruwitz zu ihrem neuen Roman Flammenwand:

Hört und rätselt!
Schickt uns eure Lösung an lesebuergerinnen@burg-huelshoff.de und gewinnt spannende Preise!

Vor 200 Jahren schrieb die Droste ihre weltberühmten Texte – obwohl sie als Frau und als Adelige damals gar nicht hätte schreiben sollen. Doch sie schrieb:

Shlomi moto Wagner

Also was ist hier die Realität und was Fiktion? Und was kommt heraus? Ein Konzert, ein Drag Queen Musical, ein Monolog-Slam, eine Zaubershow, eine Bar Mizva oder einfach: a party with the people? Stehen die Requisiten bereit? Puder, Lippenstift und Glitzer? Alright. Let’s do magic!

Die Lesebürger*innen des Center for Literature werden zu Radiomacher*innen! Aber was genau machen die Lesebürger*innen? Was suchen sie? Was werden sie finden?

This is a woman's world: Droste FM

Auch die Droste ist feministisch zu lesen - hört selbst!

A Girl Walks Home Alone At Night - ein feministischer Vampirfilm befreit die Vampire!

Das Keychange Projekt versucht die Musikbranche als einen Ort gelebter Vielfalt zu gestalten. Das haben sie vor:

Mitwirkende
Lesebürger*innen: Gabriele Buchner-Stamm, Claudia Fiedler, Linda Göttner, Andrea Heming, Elisabeth Klempnauer, Franziska Lenschen, Andrea Martin, Hannah Matuschek, Renate Rave-Schneider, Sophie Stroux, Andrea Toloczyki
Jingle: Squalloscope
Fotos: Sabrina Richmann, Lennart Lofink
Radio-Workshop: Uta Schleiermacher