Logo Center for Literature
Künstler*in

Marie Golüke

2018_thomasrusch__mg_0028.jpg
© Thomas Rusch

Marie Golüke studierte Theaterwissenschaft an der LMU München und Performance Studies an der Universität Hamburg. Seit 2010 arbeitete sie als freie Performerin.

Sie schrieb ihre Abschlussarbeit in Hamburg über Erotik in der zeitgenössischen Performancekunst und entwickelte dazu eine eigene künstlerische Arbeit Transgression, welches u.a. auf Kampnagel, dem 100° Berlin Festival und dem BeSTival in Bern gezeigt wurde. Von 2016-2018 entwickelte Sie ihrer Performance-Trilogie EROTISM-SHAME-INSTINCT, welche in Berlin, Hamburg und München tourte. 2018/19 zeigte sie erstmalig alle drei Stücke an einem Abend hintereinander in Hamburg, Berlin und München.
Zudem wurde ihre einzelnen Stücke zu mehreren Festivals eingeladen u.a. Theaternacht Hamburg, ARTLAKE Festival, HighFest Armenien, Performing Arts Festival Berlin.

Seit 2017 ist sie als Dozentin für Performance-Kunst bei Interkulturell Aktiv tätig. 2020 wird sie bei einer Konferenz über kollektive Gefühlsregungen in Münster über ihr Stück SHAME sprechen, welches zudem auch in einer Veranstaltungsreihe des LIBERTINE Magazins gezeigt wurde.